- Vertragshändler Werkstatt
Ein Leistungsprüfstand erleichert  Diagnose- und Einstellarbeiten. Der allgemeine Zustand eines Motors lässt sich ebenso dokumentieren wie das Ergebnis von Tuningmaßnahmen. Die Motorleistung und das Drehmoment an Hinterrad oder Kupplung werden exakt gemessen wobei Klimakorrekturwerte das Ergebnis für unterschiedliche Messbedingungen vergleichbar machen.
So funktioniert ein dynamischer Leistungsprüfstand: Das Hinterrad treibt eine Walze mit definiertem Massenträgheitsmoment an. Je höher die Antriebsleistung um so größer ist die Beschleunigung der Prüfstandswalze. Ein empfindlicher Sensor erfasst diese Beschleunigung und die P4-Laborsoftware errechnet daraus die Leistung. Das einfache Prinzip gewährleistet die Genauigkeit dieses dynamischen Meßverfahrens mit sehr kurzzeitiger Belastung für den Motor und praktisch ohne Reifenverschleiß. Um die Leistung als grafisches Diagramm darzustellen wird als Bezugsgröße die zugehörige Motordrehzahl herangezogen. Zur Drehzahlerfassung wird in der Regel das primär- oder sekundärseitige Zündsignal genutzt. Vor der eigentlichen Leistungsmessung muß von der Software jetzt noch die Gesamtübersetzung zwischen Kurbelwelle und Hinterrad, im zur Messung gewählten Gang, ermittelt werden. Ist dies geschehen erhält der Mechaniker eine Information und der Meßvorgang kann beginnen. Der Motor wird mit Volllast bis zur gewünschten Drehzahl beschleunigt und die Meßdaten werden erfaßt. Ist die Maximaldrehzahl erreicht wird die Kupplung getrennt. Dieses Auskuppeln wird vom Prüfstand erkannt und die im Folgenden ermittelten Werte werden der Negativleistung, auch Schleppleistung genannt, zugeordnet. Diese Verlustleistung, die sich aus der Reibung im Antriebsstrang ergibt, wird rückwärts bis zur gezogenen Kupplung ermittelt. Addiert man nun diesen Leistungsverlust zu der am Hinterrad gemessenen Leistung, ergibt sich daraus rechnerisch die an der Kupplung abgegebene Leistung. Da die Leistung eines Verbrennungsmotors stark abhängig ist von den Klimafaktoren  Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit wurde ein Methode entwickelt welche die gemessenen Daten vergleichbar macht mit Messungen die unter anderen Klimabedingungen entstanden sind. Dazu werden die Klimawerte erfasst und der sich daraus ergebenden Korrekturwert nach DIN oder EG- Norm im Meßergebnis verrechnet (k-Wert). was noch geht: Die Leistungswerte eines Motors sind für einen erfahrenen Mechaniker sehr aussagekräftig. Zur Optimierung des Motorlaufs in Bezug auf Leistung oder Kraftstoffverbrauch ist aber die Gemischbildung und damit die Qualität der Verbrennung viel interessanter. Unser Amerschläger P4 kann den Leistungs- und Drehmomentkurven die jeweiligen Lambda- Werte zuordnen und ermöglicht somit eine genaue Abstimmung von Vergaserbedüsungen oder Einspritzmengen für Motoren die vom Originalzustand abweichen. Die P4-Laborsoftware verarbeitet dazu die Werte einer hochempfindlichen Breitband- Lambdasonde, die am Abgassystem angebracht wird. Da man die Daten für beliebige Drosselklappenöffnungswinkel ermitteln kann, lassen sich Kennfelder für Chiptuninggeräte wie den PowerCommander erstellen. Darstellungsmöglichkeiten: Leistungs- und Drehmomentkurve bezogen auf Hinterrad oder Kupplung in kW oder PS bzw. Nm. Leistungsdaten in Bezug zur Motordrehzahl oder zur Radgeschwindigkeit Überlagerung verschiedener Meßkurven in unterschiedlichen Farben mit DIN oder EG Korrekturwert. Lambda-Messwerte in Bezug zur Leistungskurve bei verschiedenen Drosselklappenöffnungswinkeln. Alle Werte als Zahlenkolonnen: Meßzeitpunkt; Drehzahl; Leistung in KW u. PS; Nm; Km/h;
Zu Gast beim Jahrestreffen des Banditforums. Ein dynamischer Leistungsprüfstand ist prinzipiell einfach gebaut, in der Herstellung aber handfester Maschinenbau. Um die Verbrennungsqualität in allen Drehzahlbereichen zu ermitteln ist eine leistungsfähige Breitbandsauerstoffsonde erforderlich. Da die Messung vor dem Katalysator erfolgen muss, ist oft die Anbringung spezeller Anschlüsse am Krümmer nötig. Die Prüfstandsoftware kann Messungen in verschiedenen Darstellungen anzeigen. Im Beispiel sind drei Messungen mit Leistung und Drehmomentkurve sowie dazugehorigen AFA-Werten in enem zweiten Kanal dargestellt. Die wichtigste und häufigste Darstellung ist die Leistungskurve in Kombination mit der Drehmomentkurve die Du in dieser Form von uns als Ausdruck bekommst. An diesem Tag haben wir den Prüfstand für einen MC exklusiv zum Pauschalpreis zur Verfügung gestellt. Kaffee, Grill und Videoleinwand haben sich die Mädels und Jungs mitgebracht. Hat echt Spaß gemacht. Im El Dorado Templin haben mehrere SUZUKI-Händler eine Gemeinschaftsveranstaltung organisiert. Wir waren mit dem Prüfstand dabei. Startseite Startseite Werkstatt  Übersicht Werkstatt  Übersicht
Leistungsprüfstand
Aktuell Aktuell
Kramkiste Kramkiste